Hartmut Koschyk/Stefan Leible/Klaus Schäfer (Hrsg.): Anlegerschutz und Stabilität der Finanzmärkte

34,80 

Bayreuther Studien zum Wirtschafts- und Medienrecht, Bd. 7

Beschreibung

Die Finanzkrise hat schmerzlich gezeigt, dass auch Anleger und Verbraucher dem Vertrauen in die Integrität und Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte große Bedeutung beimessen. Eine lückenhafte Beaufsichtigung und Regulierung sowie mangelnde Transparenz untergraben jedoch das notwendige Vertrauen in die Leistungsfähigkeit von Finanzmärkten. Dies war Anlass für den Gesetzgeber, durch eine Vielzahl neuer Regeln den Anlegerschutz zu stärken. Und auch die Rechtsprechung räumt dem Anlegerschutz eine immer größere Bedeutung bei. Die in diesem gesammelten Beiträge beschäftigen sich mit der Frage, ob die aktuellen Ordnungsbedingungen zur Stabilität der Finanzmärkte beitragen und diskutierten Wege, wie der Anleger besser geschützt werden kann. Sie tragen damit maßgeblich zur wichtige Impulse für die Diskussion… bei. Mit Beiträgen von Uwe Blaurock, Oliver Entrop, Peter A. Gundermann, Stephan Heinemann, Peter Konesny, Hartmut Koschyk, Cristian Koziol, Julius F. Reiter, Karl-Peter Schackmann-Fallis, Karl Matthäus Schmidt, Rolf Sethe, Martin Weber, Franz Weinberger, Mirko Weiß, Marc-Philippe Weller.

Zusätzliche Information

Titel

Anlegerschutz und Stabilität der Finanzmärkte

Autor/Herausgeber

Hartmut Koschyk/Stefan Leible/Klaus Schäfer

ISBN

978-3-86653-224-3

Reihe

Bayreuther Studien zum Wirtschafts- und Medienrecht

Band

7

Erschienen

März 2012

Format

Softcover

Seitenzahl

253