Annett Meier-Wehrsdorfer: Abfindungszahlungen an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder

44,80 

Jenaer Studien zum deutschen, europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht, Bd. 38

Beschreibung

Das Thema Vorstandsvergütung ist auch nach der Reform durch das VorstAG von aktueller Relevanz. Insbesondere Fälle, in denen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern fürstliche Abfindungen gezahlt wurden, die in keinem Bezug zu ihren Leistungen oder zur Lage des Unternehmens stehen, stoßen in der Bevölkerung auf Unverständnis. Die Dissertation greift diese Problematik auf. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Frage nach der sachgerechten Begrenzung von Abfindungszahlungen an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder. Kritisch analysiert werden hierfür zunächst die bestehenden gesetzlichen Grenzen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Umsetzung der Angemessenheit. Eine empirische Untersuchung gibt Auskunft darüber, welche Abfindungszusagen in der Praxis üblich sind und welche Abfindungen in den letzten Jahren tatsächlich an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder gezahlt wurden. Aufbauend darauf werden Handlungsempfehlungen an die Praxis zur Begrenzung von Abfindungsansprüchen unterbreitet. Darüber hinaus enthält die Arbeit rechtspolitische Vorschläge zur Weiterentwicklung der gesetzlichen Regelungen. Ziel der Maßnahmen ist es, einen einen ordnungspolitischen Rahmen zu schaffen, wodurch der Selbstbedienungsmentalität der verantwortlichen Akteure künftig entgegengewirkt wird.

Zusätzliche Information

Titel

Abfindungszahlungen an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder

Autor/Herausgeber

Annett Meier-Wehrsdorfer

ISBN

978-3-86653-266-3

Reihe

Jenaer Studien zum deutschen, europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht

Band

38

Erschienen

Juli 2013

Format

Softcover

Seitenzahl

564